Bunte Seite: Anregungen, Gedanken, Links und Tipps

Herzlich willkommen auf unserer bunten Seite! Hier (sowie auf Facebook, Instagram und Twitter) werden wir immer wieder neue Tipps und Gedanken einstellen, um den Alltag etwas bunter zu machen. Entdecken Sie täglich neue Beiträge, z. B. ab jetzt immer dienstags die literarische Kolumne des Stuttgarter Autors Nikita Gorbunov oder unser Freitagsrätsel.

Gern können Sie uns für die bunte Seite Ideen wie etwa Links zu lesenswerten Artikeln, gute Sendungen im Radio/Fernsehen, aber auch Gedichte, Bilder etc. an info@kiss-stuttgart.de schicken oder unter dem Hashtag #selbsthilfezuhause in den sozialen Netzwerken posten.


Das Freitagsrätsel

03.04.2020

Es ist wieder Freitag und das heißt hier auf der bunten Seite: Rätseltag. Also alle Hirnzellen aktivieren und knobeln, was das Zeug hält.

Nächste Woche finden Sie hier die Auflösung und das nächste Rätsel.

Die Lösung vom letzten Rätsel vom 27.03.20 finden Sie hier.

Bild: bunte Formen hintereinander

Persönliche Gedanken zum seelischen Gesundbleiben

02.04.2020

Beitrag von Jenny, die eine Selbsthilfegruppe in Stuttgart besucht, und hier ihre Gedanken mit uns teilt.

Hallo, ich bin Jenny, 37 Jahre. 2012 hatte ich Leukämie.
Was hat das jetzt mit dem Corona Virus zu tun? Ich möchte euch meine Erfahrungen berichten, über die Einsamkeit und das, was ich für mich entdeckte, als ich schwer krank war und ich kaum noch weiter wusste. So wie jetzt in dieser Zeit, in der wir alle auf Abstand gehen müssen, um nicht auch krank zu werden.
Ohne großartig darüber nach zudenken, ging ich damals immer wieder raus in den Wald, hörte die Stimmung der Natur, sammelte das, was es gab. Holz, Steine, Tannenzapfen, unbewohnte Schneckenhäuser. Zu Hause säuberte ich alles, malte auf den Strukturen des Holzes, der Steine und Schneckenhäuser, es verging viel Zeit, die ich kaum bemerkte. Wie eine Art Meditation. Warum?
Weil ich mitten drin war. Diese Momente inspirierten mich. Es war meine kreative Krisen-Phase. Und sie war wohltuend.
Die Schritte können ja nur gut für die Seele sein: zuerst raus gehen in die Natur, Natur sammeln, dabei bin ich beweglich, auch ein Staunen, ein in sich kehren mit Freude, und es zu guter letzt ins Haus tragen und seinen Wert eröffnen als den Wertvollsten Schatz, mit all seinen Strukturen, den ich gerade gesammelt habe und ihn mit meiner kleinen Kunst veredelt habe.
Die andere Geschichte ist diese,als ich bei meinen Eltern zu Hause in meiner Krankheitsphase wieder eine Weile wohnte, war es sehr beengend.
Also ging ich auch wieder raus in die Natur. Nur was machte ich am Abend? Es war wirklich eine verdammt schwierige Zeit. Da meine Eltern sehr überfordert waren und ich somit auch. Vor allem wenn sie laut sich berauschten mit Fernsehen am Abend. Als ich das Badezimmer betrat und mich im Spiegel betrachtete, fing ich an anders zu gucken. Da mir das nicht gefiel, machte ich ganz unterschiedliche Grimassen. Damals schaute ich Mr. Bean an. Ich fand seinen Gesichtsausdruck einfach sehr anregend 🙂
Nun, als ich vor dem Spiegel stand, fiel er mir ein, und so ging ich in die Rolle von Miss Bean. Ich kann nur sagen, meine Grimassen am Abend im Badezimmer haben mich heiter werden lassen. Ich konnte nur noch lachen und das über mich selbst. Wie eine kreative, eigene Therapie, die ich mich im tiefen Sinne berührte, und ich konnte mit besten Gewissen schlafen gehen ;))
Vielleicht ist es für uns wirklich ein Signal, in so einer schweren Krise lebendiger im Kreativen bis hin zu natürlichen Wegen uns zu bewegen und begegnen. Wir können alle eine Schnecke mit ihren geschmeidigen Tempo beobachten oder sie zertreten, wenn wir nicht auf die Erde geschaut haben. Was ist für uns der Sinn des Lebens? Und was bedeutet für uns Schönheit? Viele Sinnesfragen sind jetzt dran, oder nicht? Für mich schon.

Jenny
 

Bild: Be happy

01.04.2020

Beitrag von Frau Trump, SHG HIT

Bild: gemalte Bienen mit Gedicht

Nikitas Notizen – die neue Dienstagskolumne

31.03.2020

„Niemand weiß, was zu tun ist. Wir reden drüber und finden Gewissheiten nur ineinander.“

Nikita Gorbunov
 
Bild: Foto Nikita Gorbunov mit Notizbuch

Nikita Gorbunov ist Autor, Bühnenpoet, Musiker, Theatermacher – und wie wir alle gerade viel zu Hause. Er lebt im Herzen Stuttgarts, in Laufweite zur KISS, und engagiert sich seit Jahren in der selbstorganisierten Initiative ausdrucksreich e. V., einem Stuttgarter Verein zur Sprach- und Sprechkompetenzförderung.

Jeden Dienstag schreibt er für uns einen Text über seine Sicht auf das Leben im Ausnahmezustand und über das Miteinander in Zeiten des Social Distancing.

www.kiss-stuttgart.de/nikita-gorbunov


Neue Plattform „Corona: Engagiert in Stuttgart“

30.03.2020

„Es ist großartig zu sehen, wie solidarisch die Stuttgarterinnen und Stuttgarter auf die Corona-Krise reagieren. Innerhalb kürzester Zeit entstanden auf unterschiedlichen Wegen viele verschiedene Hilfsangebote. Hierfür ein großes und herzliches Dankeschön!“

Landeshauptstadt Stuttgart, Koordinierungsstellen Bürgerschaftliches Engagement
 

Bild: Logo Corona: Engagiert in StuttgartBürgerschaftliches Engagement in Stuttgart ist eine tragende Säule der Stadtgesellschaft. Die große Stärke der Stuttgarter*innen ist die Fähigkeit, eigeninitiativ zu handeln und sich selbst zu organisieren. Hier setzt die Engagementförderung und -koordination der Landeshaupt Stuttgart (Haupt- und Personalamt sowie Sozialamt gemeinsam) an. Wir vernetzen und beraten das selbstbestimmte Engagement und unterstützen die große Hilfsbereitschaft mit folgenden Angeboten:

  • Veröffentlichung von Hilfsangeboten für Menschen, die in Stuttgart Unterstützung benötigen
  • Information, Beratung und Unterstützung von Gruppen und Organisationen, die Hilfe anbieten (wollen)
  • Sammlung von Ideen für Engagementmöglichkeiten ohne physischen Kontakt
  • Information über weitere Möglichkeiten, solidarisch zu handeln

https://corona-engagiert.stuttgart.de


Tipps bei Angst in Corona-Krise: Wie Sie jetzt seelisch gesund bleiben

29.03.2020

Vieles nur noch drinnen, Kontakte nur noch digital: Wie schaffe ich es, dass die Isolation nicht auf die Stimmung drückt? ZDF-Themenseite mit Tipps, damit die eigenen vier Wände nicht zu eng werden:

www.zdf.de/nachrichten/panorama/psychische-gesundheit-tipps-quarantaene-coronavirus-100.html


Aktion sport@home mit den Stuttgarter Sportvereinen bietet tägliche Sportstunde

28.03.2020

Die Aktion sport@home des Amts für Sport und Bewegung in Kooperation mit dem Sportkreis Stuttgart und den Stuttgarter Sportvereinen bringt seit 25. März die Angebote der Sportvereine mit einer täglichen Kurseinheit um 17:30 Uhr in die Wohnzimmer der Stuttgarter*innen. Auf dem Programm stehen unter anderem Functional Fitness, Yoga, Aerobic und Zumba. Eine Folge dauert rund 25 Minuten.

Die Videos werden auf dem Facebook-Kanal der Stadt „Stuttgart – meine Stadt“ sowie unter www.stuttgart.de/corona online gestellt.


Das Freitagsrätsel

27.03.2020

Jeden Freitag gibt es hier etwas Kniffliges für Rätselfreunde. Einfach das Bild speichern, ausdrucken und einen Stift zücken.

Nächste Woche finden Sie hier die Auflösung und das nächste Rätsel.

Bild: Würfelrätsel

Artikel: Ich bin nicht allein zu Hause, ich habe ja meine Depression

26.03.2020

„Corona wird eines Tages vorbei sein. Wer wir aber in dieser Krise füreinander waren, bleibt.“

Kathrin Weßling
 

Sehr lesenswerter Artikel aus dem Zeit-Magazin, darüber, wie Corona zur Isolation führt, der Alltag wegbricht, und wie das für psychisch kranke Menschen wie die Autorin besonders hart ist, was sie belastet – und was ihr hilft.
www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2020-03/isolation-coronavirus-quarantaene-depressionen-psychische-krankheiten-social-distancing-ausgangssperre


Näh- und Pflegeanleitung für Behelf-Mund-Nasen-Schutz

25.03.2020

Zur Verfügung gestellt vom Gesundheitsamt der Stadt Essen.

Um den Mund-Nasen-Schutz selbst herzustellen, benötigen Sie kochfeste Baumwolle und einen biegsamen Draht sowie eine Nähmaschine, eine Schere und ein Bügeleisen. Der Mundschutz ist wiederverwendbar und muss dementsprechend nach der Nutzung gewaschen und getrocknet werden. Er entspricht nicht dem genormten Mund-Nasen-Schutz, kann aber eine hilfreiche Alternative sein, wenn es im Handel zu Lieferengpässen kommt.
Downloadlink für die Anleitung zum Ausdrucken:
https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Feuerwehr_Essen.pdf


Artikel: Die Welt nach Corona

24.03.2020

Mitten im Shut-Down der Zivilisation laufen wir durch Wälder oder Parks, oder über fast leere Plätze. Aber das ist keine Apokalypse, sondern ein Neuanfang.

Matthias Horx
 

Die Corona-Rückwärts-Prognose: Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise „vorbei” ist. Zukunftsforscher Matthias Horx über die Welt nach der Corona-Krise
www.capital.de/wirtschaft-politik/die-welt-nach-corona


Themenseite: Mit Ablenkung und Austausch gegen die Corona-Angst

23.03.2020

Informative Themenseite. Hier gibt es u. a. ein Online-Selbstmanagement: „Für Menschen ab 15 Jahren mit leichteren Depressionen bietet die Depressionshilfe ein kostenfreies Online-Selbstmanagement-Programm an. Es wird eigentlich durch Ärzt*innen oder Psychologische Psychotherapeut*innen begleitet. Da jedoch manche Patient*innen in häuslicher Isolation sind und Ärzt*innen an ihre Belastungsgrenzen stoßen, ist das in zwölf Sprachen verfügbare Programm nun für sechs Wochen auch so zugänglich. Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail (ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de).

www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psychotherapie/news-archiv/meldungen/article/depressionen-mit-ablenkung-und-austausch-gegen-die-corona-angs/


Blogbeitrag: Der Corona-Virus und die Ausgangsbeschränkungen

22.03.2020

Besonders für neurodiverse Menschen sind Veränderungen jedweder Art sehr herausfordernd. Ich habe neurodiverse User*innen auf Twitter gebeten, von ihren Erfahrungen der letzten Tage zu berichten.

Marlies Hübner
 

Erfahrungsberichte neurodiverser Menschen über das individuelle Erleben der Ausgangsbeschränkungen.
www.robotinabox.de/autismus-covid19-erfahrungsberichte

Bild: Zeichnung unterschiedliche Menschen halten Distanz zueiander

Übersicht der Beiträge nach Datum sortiert


Bild: Bunte Wachsmalkreiden

Mehr zum Thema