Selbsthilfegruppen | selbstorganisierte Initiativen

Auf dieser Seite können Sie im umfangreichen Selbsthilfe-Angebot Stuttgarts nach einer für Sie passenden Gruppe oder Initiative suchen.

Was sind Selbsthilfegruppen und was sind selbstorganisierte Initiativen?
mehr erfahren

Erweiterte Suche

Geben Sie ein Stichwort ein, wählen Sie eine Kategorie aus und/oder suchen Sie stadtteilbezogen.

Beschreibung:
Erfahrungsaustausch und Information über aktuelle diagnostische und therapeutische Möglichkeiten (Expertenvorträge mit Möglichkeit, Fragen an den Experten zu richten), Hilfen bei der Lebensbewältigung für Betroffene und Angehörige (z. B. psychologische Unterstützung, spezielle Ernährungsproblematiken …).

Offen für:
Betroffene, Angehörige, medizinische Fachkräfte, Ärzte, Interessierte

Treffen:
Die Treffen finden ca. drei- bis viermal im Jahr, meist an einem Donnerstag ab 17:00 Uhr, im Dienstleistungszentrum des Katharinenhospitals, Sattlerstr. 25 in Stuttgart-Nord oder an der Uniklinik in Tübingen oder an der Uniklinik Ulm statt. Nähere Informationen zu den Treffen sind zu erfragen.

Zugang:
Interessenten können sich an die Leitung der Regionalgruppe Schwaben wenden (die Kontaktdaten erhalten Sie bei KISS Stuttgart unter Tel. 0711 6406117 oder info@kiss-stuttgart.de) oder an die Geschäftstelle des Netzwerks Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V., Tel. 0911 2528999 bzw. info@netzwerk-net.de.

Kontakt:
Telefon: 0911 2528999 Geschäftsstelle
E-Mail: info@netzwerk-net.de

Homepage:
www.netzwerk-net.de

Themen der Gruppe:
Neuroendokriner Tumor, Neuroendokrines Karzinom, Krebs

Kategorie:
Behinderung und körperliche Erkrankung

A-Z

In der Übersicht von A-Z finden Sie alle Themen, zu denen es Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und selbstorganisierte Initiativen in Stuttgart gibt.