Beschreibung:
Angehörige sind fast immer gut über die Parkinson-Krankheit ihres Partners oder Ihrer Partnerin informiert. Sie haben gemeinsam den Alltag neu organisiert, die Einnahme der Medikamente im Blick und freuen sich über gute Zeiten. Aber wie werden sie damit fertig, dass sie kaum noch etwas planen können und oft allein da stehen? Reden in einer Selbsthilfegruppe hilft. Es hilft dabei, sich weniger allein zu fühlen und voneinander zu lernen. Alle erleben auch belastende und frustrierende Situationen und schaffen es irgendwie, sie zu bewältigen. Mühsam lernen sie, Grenzen zu ziehen, holen oft viel zu spät Hilfe und vergessen bisweilen, sich Gutes zu tun. Diese Selbsthilfegruppe wendet sich an Angehörige von Parkinson-Erkrankten.

Offen für:
Angehörige

Treffen:
Die Treffen finden an jedem 1. Dienstag im Monat, von 15:00 Uhr – 17:00 Uhr im Wintergarten (3. Stock) im Generationenhaus Stuttgart-West, Ludwigstr. 41, 70176 Stuttgart statt. Das dritte Treffen findet am 7. April statt.

Zugang:
Neue können unangemeldet zu jedem Treffen kommen. Eine Anmeldung per E-Mail oder telefonisch ist erwünscht.

Kontakt:
Telefon: 0711 65670084
E-Mail: utegefferskleinbach@yahoo.de

Themen der Gruppe:
Parkinson, Morbus Parkinson, Nerven, Angehörige

Kategorie:
Behinderung und körperliche Erkrankung