Beschreibung:
Willkommen sind alle Menschen, die in irgendeiner Form mit dem Thema FAS konfrontiert sind: Eltern (leibliche, Adoptiv-, Pflegeeltern), Schulbegleiter, Integrationskräfte und Betroffene. Zielgruppe: Eltern (leibliche, Adoptiv-, Pflegeeltern), deren Kinder am Fetalen Alkoholsyndrom (FAS / Fetal Alcohol Spectrum Disorder / FASD) leiden. Unser Anliegen: Erziehungsfragen, der Umgang mit Behörden, die gegenseitige Ermutigung sowie die gemeinsame Suche nach kreativen Ideen für das Leben mit den betroffenen Kindern stehen im Mittelpunkt der Treffen. Es ist uns wichtig, auf diese Form der Behinderung aufmerksam zu machen und aufzuklären. Krankheitsbild: Bei FAS handelt es sich um eine Behinderung, die durch den Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft verursacht wird und zu einer bleibenden Schädigung des Ungeborenen führt. FAS kann sich in seiner Ausprägung sehr unterschiedlich darstellen, was die Diagnostik oft erschwert. Die Folgen sind beispielsweise angeborene Fehlbildungen, geistige Behinderungen, Entwicklungs- und Wachstumsstörungen sowie extreme Verhaltensauffälligkeiten.

Offen für:
Betroffene, Angehörige, Interessierte, Fachleute

Treffen:
Die Treffen finden an jedem dritten Mittwoch im Monat von 20:00 - 22:00 Uhr in Herrenberg statt, darüber hinaus gibt es 4 - 6 mal im Jahr Familientreffen.

Zugang:
Neue nehmen bitte zuerst per E-Mail Kontakt zur Gruppe auf.

Kontakt:
E-Mail: fasd-herrenberg@web.de

Homepage:
www.fasd-herrenberg.de

Themen der Gruppe:
Fetales Alkoholsyndrom, Eltern, Alkohol

Kategorie:
Behinderung und körperliche Erkrankung