Thema Coronavirus: Aktuelle Informationen der KISS Stuttgart

Menschen sitzen auf Stühlen mit 1,5 Meter Abstand zueinander

Die KISS hat geöffnet. Das heißt:

  • Selbsthilfegruppen können sich unter Einhaltung unserer Hygienemaßnahmen treffen.
  • Für die persönliche Beratung bitten wir um Terminvereinbarung.
  • Telefon- und E-Mailberatung sind weiterhin, wie üblich, möglich.
  • Zugang zu einer Gruppe ist nur durch vorherige Anmeldung bei der Kontaktperson einer Gruppe möglich (die Kontaktdaten können bei uns erfragt werden), da die Gruppentreffen im Moment nicht in gewohnter Weise stattfinden können.

Aktuelle Änderungen – bitte beachten:

Die Veranstaltung „KISS & Kleinkunst: Song Slam“ am 13.11.2020 muss leider entfallen.

Nach den Regelungen zum Zweck des Infektionsschutzes („Corona-Virus“) der Stadt Stuttgart vom 21.10.2020 muss auf allen öffentlichen Veranstaltungen zu jeder Zeit eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden – somit auch während der Gruppentreffen. Wichtig ist außerdem regelmäßiges Lüften, auch zwischendrin.

Bitte beachten Sie, dass ab dem 14.10.20 bis zum 08.11.20 im gesamten Stadtgebiet, auch im Freien, Maskenpflicht besteht und zwar überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann (beispielsweise in Fußgängerzonen, auf belebten Plätzen oder Märkten).


Regeln für Gruppentreffen der Selbsthilfe:

Für Gruppentreffen der Selbsthilfe gelten nach der aktuellen Verordnung mit Beschluss vom 19.10.2020 des Landes Baden-Württemberg folgende Regelungen:

In dieser Verordnung ist geregelt, dass zur Zeit Ansammlungen nur bis max. 10 Personen erlaubt sind. Für die Treffen von Selbsthilfegruppen gilt diese Beschränkung nicht, da Selbsthilfegruppen nach Aussage des Ministeriums für Soziales und Integration unter § 9 Abs. 3 (Aufrechterhaltung der sozialen Fürsorge) fallen.  Sie dürfen sich unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m und der Hygieneregeln auch mit mehr als 10 Personen treffen.

Für Veranstaltungen die laut § 10 Abs. 6 als ein zeitlich und örtlich geplantes Ereignis mit einer definierten Zielsetzung und in der Verantwortung einer Veranstalterin oder eines Veranstalters stattfinden, gilt die max. Teilnehmerzahl von 100 Personen unter Einhaltung der Hygieneregeln erlaubt. Begründete Ausnahmen können die Gesundheitsämter genehmigen. Bei Veranstaltungen in Kunst- und Kultureinrichtungen können bis zu 500 Personen teilnehmen. Dafür müssen den Teilnehmenden für die gesamt Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden. Auch muss auf den Verkehrswegen, Verkehrsflächen und in allen Publikumsbereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Für die Gruppentreffen außerhalb der KISS sind im eigenen Interesse Schutzmaßnahmen sinnvoll, für die wir Empfehlungen erarbeitet haben.

Weitere Infos

(zuletzt aktualisiert am 26.10.2020)


Mehr zum Thema

  • Diese virtuellen Lösungen für den Gruppenaustausch entstanden während des Lockdowns für Menschen in Stuttgart – teilweise bestehen sie immer noch:
    www.kiss-stuttgart.de/virtuell-aktuell

Weitere Informationen

  • Aktuelle Nachrichten zur Situation in Stuttgart, verfügbar in verschiedenen Sprachen, Leichter Sprache und Gebärdensprache:
    www.stuttgart.de/coronavirus
  • Informationen zum Thema Coronavirus in Einfacher und Leichter Sprache sowie in Gebärdensprache:
    www.aktion-mensch.de/corona-infoseite.html
  • Umfangreiche wissenschaftlichen Hintergrundinformationen zur Corona-Pandemie finden sich auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts:
    www.rki.de