1.7.2019 | 10:30 - 16:30

Migration und Selbsthilfe – Teilhabe durch Engagement!?

Wer Menschen mit Migrationsgeschichte für die Selbsthilfe begeistern will und bestehende Gruppen und Organisationen bei Ihrer Öffnung für Vielfalt motivieren möchte, muss möglicherweise umdenken. Selbsthilfe im Sinne von „eigene Ressourcen nutzen, um sich zu helfen oder Hilfe zu suchen“ existiert in allen Gesellschaften in ganz unterschiedlichen Formen.
Da stellt sich die Frage: Ist das in Deutschland vorherrschende Modell für Neuzugewanderte attraktiv?
In diesem Fachtag, der von der SEKiS Baden-Württemberg veranstaltet wird, sollen bestehende Selbsthilfestrukturen in Frage gestellt werden und herausgefunden werden, wie Selbsthilfe woanders funktioniert. Neben der  Sensibilisierung für das Thema Migration und Selbsthilfe soll ein Raum für den Dialog und Anregungen für die Arbeit in der Selbsthilfe geschaffen sowie Vernetzungen ermöglichen werden. Der Vortrag beginnt vormittags mit einem Vortrag und mündet nachmittags in verschiedene Workshops zum Thema.

Weitere Infos
Flyer.pdf

Termin
Montag, 01.07.2019, 10:30-16:30 Uhr

Anmeldedetails
Für Menschen aus Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen, Migrantenorganisationen, Multiplikator*innen aus dem Feld der Migration, Fachkräfte aus dem  Gesundheits- und Sozialwesen, Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung sowie professionelle Selbsthilfeunterstützer*innen. Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung
bis 06.06.2019 bei SEKiS Baden-Württemberg per E-Mail info@sekis-bw.de oder tel. 0711 45149290

Veranstaltungsort
Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart