6.10.2020 | 18:30 - 21:00

Infoveranstaltung für Menschen aus Selbsthilfegruppen/-initiativen: Virtuelle Gruppentreffen und soziale Netzwerke – Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung für die Selbsthilfe [Ersatztermin]

Bild: junger Mann schreibt auf Handy

Hinweis: Wegen der Corona-Krise legt die Veranstaltung inhaltlich mehr Gewicht auf das Thema „Virtuelle Gruppentreffen“.

Der digitale Wandel bedeutet auch für den Selbsthilfebereich neue Möglichkeiten, ebenso wie neue Herausforderungen. Als die Corona bedingten Ausgangsbeschränkungen persönliche Gruppentreffen unmöglich machten, waren virtuelle Treffen plötzlich die einzige Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch. Doch nicht alle konnten diese Alternative nutzen. Wer noch keine Vorerfahrung mit Video- und Telefonkonferenzen hatte, tat sich schwer mit dem neuen Format.

In dieser Infoveranstaltung nehmen wir Sie mit auf eine Reise in die digitale Gegenwart und Zukunft in unserem Land, geben Tipps zur Nutzung „smarter“ Geräte und sozialer Netzwerke. Dabei interessiert uns besonders, wie die Selbsthilfe in der Gruppenarbeit von den neuen digitalen Möglichkeiten profitieren kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein Gruppentreffen über eine Video- oder Telefonkonferenz einrichten können, und was dabei zu beachten ist, damit eine sinnvolle virtuelle Begegnung gelingt.

Im Anschluss besteht die Gelegenheit zu einer gemeinsamen Frage- und Diskussionsrunde.

Referent
Jan Siegert, Dipl. Sozialarbeiter, KISS Stuttgart, Hochschuldozent für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Termin
Dienstag, 06.10.2020, 18:30 – 21:00Uhr

Anmeldedetails
Kostenlose Veranstaltung für Menschen aus Selbsthilfegruppen/ – initiativen. Die Teilnehmerzahl ist aus Hygieneschutzgründen auf 7 begrenzt.

Anmeldung
Bis 21.09.2020 bei KISS Stuttgart

Veranstaltungsort
NABU Naturschutzbund, 5. Stock
Tübinger Str. 15
70178 Stuttgart

Anmeldung