Selbsthilfegruppen | selbstorganisierte Initiativen

Auf dieser Seite können Sie im umfangreichen Selbsthilfe-Angebot Stuttgarts nach einer für Sie passenden Gruppe oder Initiative suchen.

Was sind Selbsthilfegruppen und was sind selbstorganisierte Initiativen?
mehr erfahren

Erweiterte Suche

Geben Sie ein Stichwort ein, wählen Sie eine Kategorie aus und/oder suchen Sie stadtteilbezogen.

Beschreibung:
Die Gruppe trifft sich regelmäßig bei Kaffee, Tee und Gebäck und pflegt ein harmonisches Zusammensein. Es wird über das Befinden, über verschiedene Therapiemöglichkeiten, aber auch über andere Dinge gesprochen. Desweiteren werden immer wieder Ärzte und Therapeuten zum Vortrag und zu informativen Gesprächen eingeladen. Auch gemeinsame Ausflüge werden unternommen.

Offen für:
Betroffene, Angehörige, Interessierte, Fachleute

Treffen:
Die Treffen finden in der Regel am dritten Samstag im Monat (außer im August) von 15:00 - 17:00 Uhr bei KISS Stuttgart, Tübinger Str. 15 in 70178 Stuttgart statt.

Zugang:
Neue können unangemeldet zu jedem Treffen kommen. Bei Fragen können Sie vorab Kontakt zur Gruppe aufnehmen. Die Kontaktdaten erfahren Sie bei KISS Stuttgart unter 0711 6406117 oder info@kiss-stuttgart.de

Kontakt:
Telefon: 0711 294335 Dr. Joachim Kätzler (nicht zwischen 20:00 - 9:00 Uhr)
E-Mail: breitling@tinnitus-cafe-stuttgart.de

Homepage:
www.tinnitus-cafe-stuttgart.de

Themen der Gruppe:
Tinnitus, Hörsturz, Ohr

Kategorie:
Behinderung und körperliche Erkrankung

Beschreibung:
Krankheitsspezifische Vorträge, Diskussion, Erfahrungsaustausch zu verschiedenen Themen und zur Bewältigung der Krankheit

Offen für:
Betroffene, Angehörige, Interessierte, Fachleute

Treffen:
Die bundesweiten Treffen finden zweimal jährlich am Wochenende im Frühjahr und im Herbst statt.

Zugang:
Bitte erfragen Sie die Kontaktdaten bei KISS Stuttgart unter Tel. 0711 6406117 oder info@kiss-stuttgart.de

Themen der Gruppe:
Morbus Menière, Tinnitus, Ohr

Kategorie:
Behinderung und körperliche Erkrankung

Beschreibung:
Gesprächskreis über Rehabilitation, Bewältigung des Alltags mit der Behinderung, Öffentlichkeitsarbeit, Vortragsveranstaltungen, Seminare. Beratung durch die Gruppenleiterin auch außerhalb der Treffen.

Offen für:
Betroffene, Angehörige, Interessierte, Fachleute

Treffen:
Das nächste Treffen findet am Samstag, den 01.12. von 14:00 - 17:30 Uhr in Stuttgart-Mitte statt.

Zugang:
Erstkontakt ist schriftlich per Mail oder Fax erwünscht - nicht telefonisch.

Kontakt:
Telefon: 07032 21711 Erstkontakt ist schriftlich per Mail oder Fax erwünscht - nicht telefonisch
E-Mail: elkekr@online.de

Themen der Gruppe:
Hörschädigung, Tinnitus, Ohr

Kategorie:
Behinderung und körperliche Erkrankung

Beschreibung:
Rund um die Themen Tinnitus (Ohrgeräusche), Morbus Meniére (Schwindel), Hyperakusis (Geräuschempfindlichkeit), Hörsturz - Gespräche, Informationen, Ausflüge, Vorträge - lernen, mit der Erkrankung besser umzugehen. Für Betroffene, die sich nicht in die Gruppe trauen, sind Treffen (zu zweit oder maximal zu dritt) auch außerhalb der regelmäßigen Treffen in einem Café möglich.

Offen für:
Betroffene, Angehörige, Interessierte, Fachleute

Treffen:
Die Treffen finden einmal monatlich dienstags in Stuttgart-Feuerbach statt. Die genauen Termine und Uhrzeiten sind auf der Homepage zu ersehen. Am Dienstag, 18.12.2018 findet eine Weihnachtsfeier statt.

Zugang:
Neue müssen sich telefonisch unter 0151 11673250 oder 0711 27823261 oder per E-Mail an timm_stuttgart@web.de anmelden.

Kontakt:
Telefon: 0711 27823261, 0151 11673250 Marion Brühl (Ansprechperson für Morbus Menière), 0160 99058534 (SMS bevorzugt) Oliver Stich (Stellvertr. Sprecher und Ansprechpartner für Tinnitus, Hörsturz und Hyperakusis), 07193 6196 (Tel.-Nr. b. d. Eltern v. Oliver Stich)
E-Mail: timm_stuttgart@web.de

Homepage:
www.timm-stuttgart.de

Themen der Gruppe:
Hyperakusis, Ohr, Hörschädigung, Tinnitus, Morbus Menière, Hyperakusis

Kategorie:
Behinderung und körperliche Erkrankung

A-Z

In der Übersicht von A-Z finden Sie alle Themen, zu denen es Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und selbstorganisierte Initiativen in Stuttgart gibt.