KISS Stuttgart Newsletter 03/19

Neue Selbsthilfegruppen/Gründungsinitiativen

Informationen

Termine

 

Neue Selbsthilfegruppen/Gründungsinitiativen


Diabetes Mellitus Typ 2

Diabetes ist eine facettenreiche Erkrankung, die Betroffene vor zahlreiche Herausforderungen stellt. Jeder Mensch macht dabei eigene, vielfältige Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit. Der Austausch darüber kann nicht nur Entlastung und neue Informationen bringen, sondern zeigen: „Du bist nicht allein“. Durch die Gründung einer Selbsthilfegruppe soll Raum geschaffen werden für Informationen, Austausch, gegenseitige Unterstützung und vieles mehr. Menschen mit Diabetes Mellitus Typ 2 sind zu den ersten Treffen am Dienstag, 25. Juni 2019 und am Dienstag, 09. Juli 2019 je von 19:30 – 21:30 Uhr in der KISS Stuttgart, Tübinger Str. 15, 70178 Stuttgart herzlich eingeladen.

Weitere Gründungsinitiativen

Eine Gesamtübersicht über aktuelle Gründungsinitiativen finden Sie auf unserer Internetseite www.kiss-stuttgart.de unter „Beratung / bei der Gruppengründung“. Bei Fragen wenden Sie sich an die Selbsthilfekontaktstelle KISS Stuttgart, Telefon 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de

Unterstützung bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe

Sie suchen den Austausch mit Gleichbetroffenen und konnten in Stuttgart zu Ihrem Thema keine Selbsthilfegruppe finden? KISS Stuttgart unterstützt Sie kostenfrei bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe. In einem persönlichen Gespräch haben Sie die Möglichkeit mit Ihrem Gründungsvorhaben in Zusammenhang stehende Fragen, Erwartungen und eventuelle Bedenken zu besprechen und zu klären. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Bewerbung Ihrer Gründungsinitiative, z. B. beim Verfassen Ihrer Texte für Handzettel und Presse. Auf Wunsch verbreiten wir diese über unseren umfangreichen Verteiler (z. B. Stuttgarter Einrichtungen und Presse). Ihre Gründunginitiative können wir auch in unseren Publikationen, auf unserer Internetseite und in Facebook veröffentlichen.
Speziell für den Start neuer Selbsthilfegruppen bietet die KISS Stuttgart eine Unterstützung durch ehrenamtliche In-Gang-SetzerInnen an. Ein Faltblatt (pdf) mit genaueren Informationen erhalten Sie bei KISS Stuttgart. Weitere Informationen finden Sie auch auf www.kiss-stuttgart.de/ueber-uns/projekte/in-gang-setzer

Bei Interesse rufen Sie uns einfach an, Sie erreichen uns unter 0711 6406117 oder Sie schreiben per E-Mail an info@kiss-stuttgart.de

Unsere telefonischen Sprechzeiten sind:
Mo, Mi, Do 14:00 – 16:00 Uhr
Mo 18:00 – 20:00 Uhr
Di 10:00 – 12:00 Uhr

Janne Rauhut und Beate Voigt

Neu in der KISS Datenbank

Sie sind als Stuttgarter „Selbsthilfegruppe“ oder „selbstorganisierte Initiative“ an einer kostenfreien Registrierung in der KISS-Datenbank interessiert? Die KISS-Datenbank ist unsere Basis für die Beratung und Information von Menschen, die Kontakt zu einer Gruppe oder Initiative suchen. Sie enthält genaue und aktuelle Informationen über die einzelnen Gruppen/Initiativen in Stuttgart. Die offiziellen Daten werden auch auf unserer Homepage-Datenbank veröffentlicht.

Welche Vorteile bietet die Registrierung:

  • Förderung des Bekanntheitsgrades Ihrer Gruppe
  • Bewerbung Ihrer Sonderveranstaltungen auf der KISS Homepage
  • Sie erhalten regelmäßig Informationen über Fortbildungsangebote und Veranstaltungen für Selbsthilfegruppen/selbstorganisierte Initiativen in Stuttgart.

Hier geht’s zur Registrierung:
www.kiss-stuttgart.de/beratung/aufnahme-in-unsere-datenbank

Informationen


WIR – Stuttgarter Selbsthilfe Magazin 01-2019 erschienen

Die neue Ausgabe ist da: WIR-Magazins 01-2019 (pdf).
In unserem Leitartikel zum Thema Resilienz beschäftigt sich Birgit Wolter unter anderem mit der Frage welche Fähigkeiten es bedarf, um aus Krisen und schwierigen Zeiten nicht geschwächt, sondern gestärkt hervorzugehen. Resiliente Menschen, nämlich Mitglieder von Selbsthilfegruppen portraitierte der Künstler Thomas Putze im Rahmen unserer Ausstellung KRAFTAKT, die Mitte Mai mit einer Vernissage eröffnet wurde und noch bis zum 06.06.2019 zu sehen ist. Lesen Sie, was es mit den digitalen Begleitern im Bereich der seelischen Gesundheit, sogenannten Mental Health Apps auf sich hat. Wir zeigen Ihnen, warum gerade eine KISS-U-Bahn und ein KISS-Bus durch Stuttgart fährt und wie Interessierte den Selbsthilfegedanken mit unseren neuen animierten Erklärvideos besser verstehen können. Außerdem gibt die neue Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung einen Einblick in Ihre Arbeit. Wie gewohnt finden Sie im Magazin Artikel von bestehenden und neuen Selbsthilfegruppen, Neuigkeiten und Tipps rund um die Selbsthilfe sowie einen Ausblick auf kommende Veranstaltungen. Diese Mal neu dabei ist die Rubrik „Tipps für die Gruppenarbeit“ mit Anregungen für Ihre Selbsthilfegruppentreffen.
Das aktuelle Heft liegt aus bei KISS Stuttgart, aber auch in Rathäusern, Büchereien, Ämtern und an vielen anderen Orten. Sie können es außerdem auf www.kiss-stuttgart.de im Downloadbereich finden und herunterladen. Wenn Sie das Magazin kostenfrei abonnieren möchten, genügen wenige Klicks auf www.kiss-stuttgart.de/downloads/kostenfrei-bestellen und wir schicken es Ihnen zweimal im Jahr per Post zu. Alternativ genügt auch eine Nachricht unter Tel. 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de

Jetzt gehen wir diesen Weg zusammen

Der Film zum Bundestreffen Junge Selbsthilfe 2019 ist da. „Hier wird was für das Image der Selbsthilfe getan“, sagt Ben Jung. „Hier wird gezeigt, dass Selbsthilfe nicht nur was ist, was alte Leute machen, sondern auch junge Leute.“ Zusammen mit seinem Bandkollegen Rhobbin hat der Hip-Hopper beim Bundestreffen Junge Selbsthilfe Ende März in Duderstadt ein Konzert gegeben, das von einem Filmteam begleitet wurde. Die dreitägige Veranstaltung mit rund 70 jungen Selbsthilfeaktiven war von der NAKOS zusammen mit einem jungen Organisationsteam durchgeführt und von dem AOK Bundesverband gefördert worden. Das Video fängt die einmalige Atmosphäre des Treffens mit seinen vielen Workshops, Diskussionen und Begegnungen ein. Zu Wort kommen auch Teilnehmende, die von der „positiven Energie“ berichten und der Gemeinschaft, die sie dort erlebt haben. Untermalt wird der Film von dem „Selbsthilfesong“ der beiden Musiker, die ebenfalls in Selbsthilfegruppen aktiv sind. Dieser bringt das Wir-Gefühl der jungen Leute auf den Punkt: „Ich war alleine ewig lang, aber jetzt gehen wir diesen Weg zusammen.“ Zum Film auf YouTube www.youtube.com/watch?v=oXafgFb8iHM&t=4s

Selbsthilfe auf Arabisch erklärt

Der syrische Schauspieler, Journalist und YouTuber Firas Alshater spricht auf seinem YouTube-Kanal „Zukar“ auf Arabisch über Selbsthilfegruppen in Deutschland und thematisiert, was Selbsthilfegruppen sind und was dort passiert. Die Videos sind deutsch untertitelt. Weitere Infos unter www.nakos.de/aktuelles/nachrichten/key@6565

Glaubwürdigkeit ist das höchste Gut der Selbsthilfe

„Glaubwürdigkeit und Selbstbestimmung in der Selbsthilfe“ ist das Thema der 40. Ausgabe der Fachpublikation NAKOS EXTRA, die jetzt veröffentlicht wurde. In 13 Beiträgen befassen sich die AutorInnen mit der Frage, wie es Selbsthilfegruppen und -organisationen gelingen kann, unabhängig zu bleiben und sich nicht von Interessen anderer, insbesondere der Pharmaindustrie, beeinflussen zu lassen. Beleuchtet wird auch, wie die Herstellung von Transparenz über eigene Ziele, Partner und Finanzierung die Glaubwürdigkeit der Selbsthilfe stärken kann. Denn die Glaubwürdigkeit ist „ihr höchstes Gut“, heißt es in der Publikation. Download oder Bestellung unter www.nakos.de/publikationen/key@6640

Projekt „Nachbarschaft Digital“

Wie können sich zivilgesellschaftliche Vereine, Engagierte, BürgerInnen sicher im Internet bewegen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Projekts „Digitale Nachbarschaft“. Mit Selbstlernkursen, mit Tutorials und mithilfe der Unterstützung qualifizierter, ehrenamtlicher MultiplikatorInnen möchte das Projekt relevantes Wissen, beispielsweise zu Datenschutz und Datensicherheit, zugänglich machen. Interessierte Vereine und ehrenamtliche Initiativen können lokale Workshoptermine zu allen Themen der Digitalen Nachbarschaft anfragen. Die mobilen Einsatzteams sind bundesweit unterwegs und können je nach Verfügbarkeit für kostenfreie Schulungen in Vereinen und Initiativen vor Ort gebucht werden. Das Projekt wird zusammen mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement als Kooperationspartner durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.digitale-nachbarschaft.de

Bundesweiter Engagementkalender freigeschaltet

Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet wieder im September statt. Für die Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 13.09. – 22.09.2019 wurde auch in diesem Jahr wieder der Engagementkalender freigeschaltet. Die Aktionswoche vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement soll auf die Vielfalt und Bedeutung des freiwilligen Engagements in Deutschland aufmerksam machen. Initiativen und Organisationen können auch angeben, ob sie freiwillige HelferInnen für ihre Veranstaltung suchen. Mehr unter www.engagement-macht-stark.de

Wettbewerb: Stipendien für Ehrenamtsinitiativen

Der Verein startsocial e. V. ruft unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ auf, sich am diesjährigen startsocial-Wettbewerb zu beteiligen, mit dem Stipendien vergeben werden an Organisationen, Projekte und Ideenträger, die an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeiten und dabei Ehrenamtliche einbinden. Insgesamt werden 100 viermonatige Beratungsstipendien vergeben sowie Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro. Weitere Informationen www.startsocial.de/wettbewerb

Song Contest „Alle für EINE WELT für alle“

Ab sofort sind junge Talente zwischen 10 und 25 Jahren wieder dazu aufgerufen, sich musikalisch mit den Themen globaler Entwicklung auseinanderzusetzen und ihre selbst geschriebenen und komponierten Songs beim Song Contest von Engagement Global einzureichen. Der Contest wird im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt. Der Song darf maximal 3:50 Min. lang sein und muss inhaltlich Bezug zu Themen der EINEN WELT nehmen. Mitmachen können SolistInnen, Bands, Chöre, und alle, die Spaß an der Musik haben. Einsendeschluss ist der 25.06.2019. Die Teilnehmenden können verschiedene Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 70.000 Euro gewinnen. Den besten winkt ein professioneller Videodreh sowie ein Platz auf dem anschließend produzierten EINE WELT-Album. Mehr unter www.eineweltsong.de

App „in.kontakt“ für pflegende Angehörige

Der Verein wir pflegen e. V. will den Austausch erleichtern und hat die neuentwickelte App „in.kontakt“ vorgestellt, mit der sich pflegende Angehörige über ihre Erfahrungen austauschen können. Die NAKOS ist als Kooperationspartner beteiligt. Weitere Informationen www.nakos.de/aktuelles/nachrichten/key@6521

Termine


Stuttgart – Rauchfrei

Anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31.05.2019 arbeiteten von Januar bis Ende April 2019 BerufsschülerInnen der Gewerblichen Schule für Farbe und Gestaltung Stuttgart intensiv an kreativen Ideen, um für ein rauchfreies Leben zu werben. Die Aufgabe ist herausfordernd, da die BerufsschülerInnen nicht wie die Marketingabteilungen der Tabakindustrie auf ein Millionenbudget oder hochbezahlte Profi-Werbeagenturen zugreifen können. Die entstandenen Bilder werden von einer Jury (bestehend aus den Kooperationspartnern) bewertet und prämiert.
Initiiert wurde der Wettbewerb von Dr. Alexander Rupp, Lungenfacharzt und Suchtmedizi-ner in Stuttgart. Projektpartner sind die Landeshauptstadt Stuttgart, Gesundheitsamt, die AOK Stuttgart-Böblingen und die Online-Entwöhnungsplattform Nichtraucherhelden.de. Die Bilderausstellung ist bis Mitte Juni im Stuttgarter Rathaus zu sehen.
Termin: 28.05. – 14.06.2019
Ort: Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Der Besuch ist kostenfrei.

Barrierefrei und inklusiv? Wie leben Menschen mit und ohne Behinderung in Bad Cannstatt?

Die Beauftragte der Landeshauptstadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung Simone Fischer und der Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler laden am 06.06.2019 zur Veranstaltung „Barrierefrei und inklusiv? Wie leben Menschen mit und ohne Behinderung in Bad Cannstatt?“ ein. Ziel ist, sichtbare und unsichtbare Barrieren zu identifizieren und Ideen für gemeinsame Lösungsansätze zu entwickeln. Alle BürgerInnen aus dem Stadtbezirk sind eingeladen. Die Veranstaltenden freuen sich über alle Interessierten.
Termin: Donnerstag, 06.06.2019, 17:30 – 19:30 Uhr
Ort: Verwaltungsgebäude beim Bezirksrathaus Bad Cannstatt, Marktplatz 10, 70372 Stuttgart
Bitte teilen Sie per E-Mail an info.bhb@stuttgart.de mit, wenn Sie Assistenzbedarf haben und Unterstützung benötigen.

Migration und Selbsthilfe – Teilhabe durch Engagement!?

Wer Menschen mit Migrationsgeschichte für die Selbsthilfe begeistern will und bestehende Gruppen und Organisationen bei Ihrer Öffnung für Vielfalt motivieren möchte, muss möglicherweise umdenken. Selbsthilfe im Sinne von „eigene Ressourcen nutzen, um sich zu helfen oder Hilfe zu suchen“ existiert in allen Gesellschaften in ganz unterschiedlichen Formen.
Da stellt sich die Frage: Ist das in Deutschland vorherrschende Modell für Neuzugewanderte attraktiv?
In diesem Fachtag, der von der SEKiS Baden-Württemberg veranstaltet wird, sollen bestehende Selbsthilfestrukturen in Frage gestellt werden und herausgefunden werden, wie Selbsthilfe woanders funktioniert. Neben der Sensibilisierung für das Thema Migration und Selbsthilfe soll ein Raum für den Dialog und Anregungen für die Arbeit in der Selbsthilfe geschaffen sowie Vernetzungen ermöglichen werden. Der Fachtag beginnt vormittags mit einem Vortrag und mündet nachmittags in verschiedene Workshops zum Thema.
Termin: Montag, 01.07.2019, 10:30 – 16:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart
Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung bis 06.06.2019 bei SEKiS Baden-Württemberg per E-Mail info@sekis-bw.de oder tel. 0711 45149290, weitere Infos https://www.kiss-stuttgart.de/wp-content/uploads/2019/05/Einladung_Fachtag_1.07.2019_SEKiS-BW.pdf

Mach mit! – 24 Stunden LAUF für Kinderrechte

Bereits zum 13. Mal organisiert der Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart e. V. mit dem Sportkreis Stuttgart den beliebten Benefizlauf „24-Stunden-Lauf für Kinderrechte“.
Der diesjährige 24-Stunden-Lauf findet vom 06.07., 14:00 Uhr durchgehend bis 07.07., 14:00 Uhr auf der Sportanlage der Universität Stuttgart (Vaihingen) statt. Mitmachen kann jede und jeder. Der Erlös des Spendenauflaufs fließt zu 100 Prozent in Stuttgarter Kinderprojekte, die sich für Kinderrechte engagieren.
Termin: 06.07., 14:00 Uhr – 07.07.2019, 14:00 Uhr
Ort: Sportanlage der Universität Stuttgart (Vaihingen), Allmandring 28f, 70569 Stuttgart
Mehr Informationen zum Lauf sowie die Anmeldung finden Sie unter: www.24h-lauf-kinderrechte.de

Fachtag für medizinische Angestellte: Unterstützung für PatientInnen und Entlastung für die Praxis

In Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg bietet KISS Stuttgart dieses Seminar an, um PraxismitarbeiterInnen über das vielfältige Angebot an Selbsthilfegruppen zu informieren. Sie erhalten eine Einführung in die gemeinschaftliche Selbsthilfe und erfahren, wie Sie zu geeigneten Gruppen vermitteln können, um Ihren PatientInnen ohne großen Aufwand gezielt Hilfen an die Hand zu geben. Mitglieder verschiedener Selbsthilfegruppen werden dabei konkret über ihre Erfahrungen berichten und Ihre Fragen beantworten. Ziel dieses Seminars ist es, eine/n medizinische/n Fachangestellte/n der Arztpraxis als zentrale/n Ansprechpartner/in für Selbsthilfegruppen zu qualifizieren. Diese Strukturveränderung setzt Ressourcen im Praxisablauf frei, trägt zur Patientenbindung bei und führt zur Entlastung der ÄrztInnen. Eine Teilnahme am Seminar sollte in Abstimmung mit der Praxisleitung erfolgen.
Leitung: Daniela Fuchs, KOSA, Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Jan Siegert, Dipl. Sozialarbeiter, KISS Stuttgart
Termin: Mittwoch, 10.07.2019, 14:30 – 17:30 Uhr
Ort: KISS Stuttgart, Tübinger Straße 15, 70178 Stuttgart
Kostenfreie Veranstaltung für 8 – 20 PraxismitarbeiterInnen, Anmeldung bis 30.06.2019 bei KISS Stuttgart per Direktanmeldung über unsere Homepage, unter Telefon 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de

Sommerfestival der Kulturen

Sechs Tage lang wird auf dem Marktplatz getanzt, gefeiert und geschlemmt. Das gibt es nur beim Sommerfestival der Kulturen, dem größten interkulturellen Fest im süddeutschen Raum. Stars der internationalen Weltmusikszene begeistern bei freiem Eintritt mit Konzerten von Griot bis zu Balkanbeats. Die Stuttgarter Migrantenvereine sorgen für kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und ein reiches Kulturprogramm. Mit dabei ist auch ein bunter Markt der Kulturen. Das Festival, veranstaltet vom Forum der Kulturen Stuttgart, ist nicht nur ein kultureller Höhepunkt im Fest-Angebot der Stadt, sondern auch ein nachdrückliches und positives Signal gegen Rassismus und Ausgrenzung jeglicher Art.
Termin: 16.07. – 21.07.2019
Ort: Marktplatz Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Keine Anmeldung nötig, weitere Infos www.sommerfestival-der-kulturen.de

Infotag mit Kaffee, Tee und Kuchen

Erkrankung? Krise? Umbruch? Neuorientierung? Sucht?
In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen zusammen, die ein gemeinsames Thema verbindet. In der Gruppe finden Sie Verständnis und Unterstützung und teilen Wissen und Erfahrung. Die meisten Menschen sind überrascht, wenn sie erfahren, wie viele Selbsthilfegruppen es in Stuttgart gibt und wie viele Themenbereiche abgedeckt werden. Beim Suchen und (Zurecht-) finden hilft die Selbsthilfekontaktstelle KISS Stuttgart. Im Vortrag „Selbsthilfegruppen – gemeinsam geht es besser“ gibt Jan Siegert, Sozialarbeiter bei KISS Stuttgart, einen Überblick über die Gruppen in der Landeshauptstadt und erklärt, wie sie arbeiten und wie man teilnehmen kann. Er stellt außerdem die kostenfreien Beratungs- und Unterstützungsangebote der Selbsthilfekontaktstelle vor und beantwortet bei Kaffee, Tee und Kuchen gern Ihre Fragen.
Leitung: Jan Siegert, Dipl. Sozialarbeiter, KISS Stuttgart
Termin: Donnerstag, 18.07.2019, 16:00 – 19:00 Uhr
Ort: KISS Stuttgart, Tübinger Straße 15, 70178 Stuttgart
Kostenlose Veranstaltung für alle, die mehr über Selbsthilfegruppen und KISS erfahren möchten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Sommerschließzeit der KISS Stuttgart

Für Ihre Planung: KISS Stuttgart ist vom 12.08.2019 – 25.08.2019 geschlossen.
In dieser Zeit bieten wir keine Beratung an und in den Räumen in der Tübinger Straße können sich keine Gruppen treffen.
Ab Montag, den 26.08.2019 gelten wieder die gewohnten Sprechzeiten und Trefftermine von Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Sendetermine der Redaktion der Selbsthilfegruppen im Freien Radio für Stuttgart

Selbsthilfe auf Sendung! Die Redaktion der Selbsthilfegruppen im Freien Radio für Stuttgart sendet mehrmals pro Monat. Wer bei der Redaktion der Selbsthilfegruppen mitmachen möchte, kann sich melden über selbsthilfe@onlinehome.de
Das Freie Radio für Stuttgart ist zu empfangen auf 99,2 MHz über Antenne in Stuttgart und drum rum oder als Livestream übers Internet unter www.freies-radio.de
Die nächsten Sendetermine:

  • 06.06.2019, 19:00 Uhr „Psychomedia“
    Infosendung rund um das Thema Psyche. Berichte über seelische Erkrankungen und ihre Therapieformen, außerdem interessante Interviews und viel Musik!
  • 06.06.2019, 19:00 Uhr „Sozialmagazin“
    Die Stehauffrau zum Zweiten* Da eine Sendung nicht gereicht hat, erzählt Michaela weiter, wie sie die Hindernisse in ihrem Leben gemeistert hat.
    Im Gespräch mit Dr. Wilfried Pfaff.
  • 04.07.2019, 19:00 Uhr „Psychomedia“
    Infosendung rund um das Thema Psyche. Berichte über seelische Erkrankungen und ihre Therapieformen, außerdem interessante Interviews und viel Musik!

Aktionstage

  • 01.06.2019 – Tag der Organspende
  • 01.06.2019 – Weltelterntag
  • 05.06.2019 – Welttag der Umwelt
  • 06.06.2019 – Sehbehindertentag
  • 08.06.2019 – Welt-Hirntumor-Tag
  • 14.06.2019 – Weltblutspendetag
  • 20.06.2019 – Weltflüchtlingstag
  • 21.06.2019 – Deutscher Lebensmittel-Allergietag
  • 30.06.2019 – Internationaler Inkontinenztag
  • 17.07.2019 – Internationaler Tag der Gerechtigkeit
  • 21.07.2019 – Tag für verstorbene Drogenabhängige
  • 28.07.2019 – Welt-Hepatitis-Tag
  • 30.07.2019 – Internationaler Tag der Freundschaft
  • 30.07.2019 – Welttag gegen Menschenhandel

Impressum des Newsletters


Newsletter als pdf-Download