KISS Stuttgart Newsletter 01/20

Neue Selbsthilfegruppen/Gründungsinitiativen

Informationen

Termine

Neue Selbsthilfegruppen/Gründungsinitiativen


Eifersucht

„Du leidest unter Eifersucht und Verlustangst? Du hast Phantasien, dass du etwas verlieren könntest, von dem du glaubst, es unbedingt zu brauchen, nämlich deine*n Partner*in und seine/ihre Liebe? Diese Phantasien sind jedoch unbegründet? Die Beziehung zu deinem Partner oder deiner Partnerin ist durch deine Eifersucht stark belastet? Aber du bist machtlos gegen diese quälende Verlustangst? Du bist nicht allein – mir geht es genauso! Darum würde ich mich sehr darüber freuen, andere betroffene Menschen kennen zu lernen. Zusammen können wir Erfahrungen zum Thema austauschen und gemeinsam an Wegen aus der Eifersucht arbeiten.“ S. L. Näheres und Kontaktaufnahme über KISS Stuttgart, Telefon 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de

Oben ohne – Selbsterfahrungsgruppe für Frauen nach Brustamputation

„Ich plane eine Selbsterfahrungsgruppe für Frauen nach Brustamputation. Dabei steht nicht die Krebserkrankung an erster Stelle, sondern die Situation, als Frau mit einer oder auch keiner Brust mehr – also – oben ohne – zu leben. Es geht mir um ein positives Frauenbild, um Schönheit jenseits von Idealen. Ich wünsche mir Erfahrungsaustausch, dass wir uns gegenseitig bestärken, Informationen weitergeben, Mut machen und auch miteinander lachen. Unser Frauenleben geht weiter.“ B. M. Das dritte Treffen dieser Gruppe findet am Montag, 20.01.2020 um 17:30 Uhr bei KISS Stuttgart, Tübinger Str. 15 in 70178 Stuttgart statt.

Berufstätige Menschen mit chronischen, nicht organisch bedingten Schlafstörungen

„Schlafen Sie oft erschöpft ein, um dann schon eine Stunde oder zwei Stunden später wieder aufzuwachen? Gehören Sie zu den berufstätigen Menschen, die schon seit vielen Jahren versuchen ihren Alltag zu bewältigen, auch wenn Sie nachts häufig aufwachen und oft stundenlang nicht wieder einschlafen können. Viele von uns gehen seit Jahren zu Ärzt*innen, ja sogar in Kliniken, ohne nennenswerte Hilfe zu finden und fühlen sich nicht ernstgenommen. In der Selbsthilfegruppe wollen wir uns darüber austauschen, was uns helfen könnte und gemeinsam nach Unterstützung suchen, dass wir wieder tiefen und erholsamen Schlaf finden.“ Regina Das erste Treffen zur Gründung dieser Selbsthilfegruppe findet am Montag, 03.02.2020 um 17:30 Uhr bei KISS Stuttgart, Tübinger Str. 15 in 70178 Stuttgart statt. Betroffene sind herzlich willkommen. Näheres über E-Mail schlaflos-selbsthilfe@gmx.de und weitere Kontaktmöglichkeiten über KISS Stuttgart, Telefon 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss.stuttgart.de

Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Parkinson

Angehörige sind fast immer gut über die Parkinson-Krankheit ihres Partners oder Ihrer Partnerin informiert. Sie haben gemeinsam den Alltag neu organisiert, die Einnahme der Medikamente im Blick und freuen sich über gute Zeiten. Aber wie werden sie damit fertig, dass sie kaum noch etwas planen können und oft allein dastehen? Reden in einer Selbsthilfegruppe hilft. Es hilft dabei, sich weniger allein zu fühlen und voneinander zu lernen. Alle erleben auch belastende und frustrierende Situationen und schaffen es irgendwie, sie zu bewältigen. Mühsam lernen sie, Grenzen zu ziehen, holen oft viel zu spät Hilfe und vergessen bisweilen, sich Gutes zu tun. Diese Selbsthilfegruppe wendet sich an Angehörige von Parkinson-Erkrankten. Das erste Kennenlerntreffen findet am Dienstag, 04.02.2020 um 15:00 Uhr im Generationenhaus Stuttgart-West, Ludwigstr. 41 in 70176 Stuttgart statt. Weitere Treffen sind an jedem 1. Dienstag im Monat geplant. Infos und Anmeldung bei Ute Geffers-Kleinbach Tel. 0711 65670084

Angehörige von Menschen mit bipolarer Störung

Die Selbsthilfe- und Austauschgruppe für Angehörige von Menschen mit bipolarer Störung trifft sich zum Austausch von Erfahrungen, Tipps und Hilfestellungen und um gemeinsam mehr über die Erkrankung und den bestmöglichen Umgang damit zu lernen. In einer vertrauensvollen Atmosphäre können alle Sorgen und Fragen ausgesprochen werden – und natürlich auch positive Erfahrungen und Bestärkendes geteilt werden.
Willkommen sind Familienangehörige, Partner*innen und alle anderen, die in freundschaftlicher oder enger Beziehung zu Betroffenen mit bipolarer Störung stehen. Das zweite Treffen findet am Mittwoch, 12.02.2020 um 18:00 Uhr bei KISS Stuttgart, Tübinger Str. 15 in 70178 Stuttgart statt. Weitere Treffen sind jeweils am zweiten Mittwoch im Monat, von 18:00 – 19:30 Uhr bei KISS Stuttgart, Tübinger Str. 15 in 70178 Stuttgart geplant.

Initiative Verschickungskinder

„Aus hilflosen Kindern werden Erwachsene, die sich erinnern können. Erniedrigung statt Erholung in sogenannten Kinderkuren erinnern zahllose „Verschickungskinder“, die zwischen den 50er und 80er Jahren zu Massen im Alter ab 2 Jahren für meist sechs Wochen in Kindererholungsheime und Kinderkuren verschickt wurden. Oft mit Sammeltransporten, in Zügen ohne Eltern. Dort erinnern sie sich an Essenseinquälung, strikte Schweige- und Toiletten-Gehverbote, an Schlafzwang und Schlafentzug, an drakonische Strafen, strikte Schreibzensur, Beleidigungen uvm.
Wir wollen uns in Baden-Württemberg über unsere Erfahrungen austauschen, um Kraft aus der Solidarität zu schöpfen. Wir streben die volle Aufarbeitung dieser Thematik institutioneller Gewalt an, die bisher niemals erforscht wurde. Vor allem aber wollen wir uns regelmäßig treffen und unterstützen. Wir sind nicht alleine, wir haben uns das nicht eingebildet, heute sind wir erwachsen und werden endlich gesehen! Ein zweites Treffen ist im Februar geplant. Kontakt über: verschickungsheime-bw@gmx.de“ A. W.

Weitere Gründungsinitiativen

Eine Gesamtübersicht über aktuelle Gründungsinitiativen finden Sie auf unserer Internetseite www.kiss-stuttgart.de unter „Beratung / bei der Gruppengründung“. Bei Fragen wenden Sie sich an die Selbsthilfekontaktstelle KISS Stuttgart,
Telefon 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de

Neue Talkrunde für Menschen mit Bluthochdruck startet

Die Bluthochdruck-Selbsthilfe-Gruppe-Stuttgart startet am Dienstag, 28.01.20 um 15:30 Uhr eine neue Talkrunde im Café Nast, Rathauspassage 2, 70173 Stuttgart und lädt herzlich dazu ein, sich zu treffen, auszutauschen und über Probleme zu reden.

Unterstützung bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe

Sie suchen den Austausch mit Gleichbetroffenen und konnten in Stuttgart zu Ihrem Thema keine Selbsthilfegruppe finden? KISS Stuttgart unterstützt Sie kostenfrei bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe. In einem persönlichen Gespräch haben Sie die Möglichkeit mit Ihrem Gründungsvorhaben in Zusammenhang stehende Fragen, Erwartungen und eventuelle Bedenken zu besprechen und zu klären. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Bewerbung Ihrer Gründungsinitiative, z. B. beim Verfassen Ihrer Texte für Handzettel und Presse. Auf Wunsch verbreiten wir diese über unseren umfangreichen Verteiler (z. B. Stuttgarter Einrichtungen und Presse). Ihre Gründunginitiative können wir auch in unseren Publikationen, auf unserer Internetseite und in Facebook veröffentlichen.

Speziell für den Start neuer Selbsthilfegruppen bietet die KISS Stuttgart eine Unterstützung durch ehrenamtliche In-Gang-Setzer*innen an. Ein Faltblatt mit genaueren Informationen erhalten Sie bei KISS Stuttgart. Weitere Informationen finden Sie auch auf www.kiss-stuttgart.de/ueber-uns/projekte/in-gang-setzer

Bei Interesse rufen Sie uns einfach an: Janne Rauhut und Beate Voigt, Tel. 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de
Unsere telefonischen Sprechzeiten sind:
Mo, Mi, Do 14:00 – 16:00 Uhr
Mo 18:00 – 20:00 Uhr
Di 10:00 – 12:00 Uhr

Informationen


Stellenangebot der KISS Stuttgart: Mitarbeiter*in für die Beratung gesucht

Wir suchen Verstärkung für unser Team und freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Die Selbsthilfekontaktstelle KISS Stuttgart sucht ab sofort eine*n Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (m/w/d). Der Stellenumfang beträgt 100 % unbefristet. Bewerbungsschluss ist der 09.02.2020. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie auf www.kiss-stuttgart.de/stellenangebot-beratung-2020

Neue Bilder für Texte in Leichter Sprache

Die Leichte Sprache ist ein Hilfsmittel für Menschen mit Lernschwierigkeiten, damit sie Texte einfacher verstehen können. Dazu benötigen Texte in Leichter Sprache auch immer Bilder, die es allerdings im Themenfeld der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe bislang zu wenig gibt. Um diese Lücke zu schließen, hat die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz e. V. die digitale Bildergalerie „Leichte Sprache – Bilder“ entwickelt. Unter www.lag-sb-rlp.de/aktuelles/bildergalerie_leichte_sprache.html lassen sich die Bilder ansehen und kostenfrei herunterladen.

Stiftung Mitarbeit gibt Starthilfe

Die Stiftung Mitarbeit unterstützt mit ihrer Starthilfe neue Initiativen, junge Vereine und kleine lokale Organisationen in den Bereichen Soziales, Politik und Bildung in ihrer Anfangsphase. Vier Mal im Jahr entscheidet ein Gremium der Stiftung Mitarbeit über die Anträge, nächste Antragsfrist ist der 24.02.2020. Weitere Informationen: www.nakos.de/aktuelles/nachrichten/key@7097

350.000€ zur Förderung von Kinder- und Jugendprojekten

Auch in diesem Jahr stellt der Gemeinderat wieder Gelder für Kinder – und Jugendprojekte zur Verfügung und ermöglicht damit Stuttgarter Trägern, benachteiligte Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Die Ausschreibung sowie alle Antragsunterlagen sind auf der Seite der Stadt Stuttgart unter www.stuttgart.de/projektmittelfonds zu finden.

Gefördert werden unter anderem Gesundheitsprojekte. Stichtag für eingehende Anträge mit einem Fördervolumen von über 2.500 € ist der 02.03.2020. Anträge bis 2.500 € können jederzeit gestellt werden. Bewerben können sich in Stuttgart ansässige Vereine, Schulen, Kultur- oder Sporteinrichtungen, aber auch Jugendliche selbst. Kleinere und kurzfristig angelegte Projekte können jederzeit eingereicht werden. Ansprechpartnerin: Frau Katrin Hanczuch-Hilt, E-Mail: katrin.hanczuch-hilt@stuttgart.de, Tel.: 0711 21655895.

Kampagne #freiefahrtfuerfreiwillige

Die Forderung von Freiwilligen nach kostenfreien oder kostengünstigen ÖPNV-Tickets für alle Freiwilligen in Deutschland in ihrem jeweiligen Bundesland findet breite Unterstützung durch Wohlfahrts- und Umweltverbände. Mit der Social-Media-Aktion #freiefahrtfuerfreiwillige wurde das Anliegen am Tag des Ehrenamts unterstützt. Weitere Informationen: www.nakos.de/aktuelles/nachrichten/key@7094

Behindertenbeauftragter veröffentlicht Teilhabeempfehlungen

Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, hat erstmalig Teilhabeempfehlungen an die Bundesregierung veröffentlicht. Mehr Barrierefreiheit und klare gesetzliche Regelungen sind wiederkehrende Forderungen. Weitere Informationen: www.nakos.de/aktuelles/nachrichten/key@7099

Landesfamilienpass 2020 ab sofort erhältlich

Mit dem Landesfamilienpass erhalten Kinder und deren Bezugspersonen vergünstigten oder kostenlosen Eintritt zu vielen spannenden Ausflugszielen. Den Pass und die dazugehörige Gutscheinkarte können antragsberechtigte Familien ab sofort bei den jeweiligen Stadt- oder Gemeindeverwaltungen abholen. Hier geht es zur Homepage:   www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesfamilienpass-2020-ab-sofort-erhaeltlich.

Termine


Infoveranstaltung für Selbsthilfegruppen aus dem gesundheitlichen Bereich: Förderung durch gesetzliche Krankenkassen

Selbsthilfegruppen aus dem Gesundheitsbereich können für ihre Gruppenarbeit bei den gesetzlichen Krankenkassen Fördergelder nach § 20h SGB V erhalten. In dieser Veranstaltung erfahren Sie u. a.

  • unter welchen Voraussetzungen Sie einen Antrag stellen können
  • was beantragt werden kann
  • wie der Verwendungsnachweis aussehen muss
  • was der Unterschied zwischen Projekt- und pauschaler Förderung ist

Anhand des neuen Antragsformulars werden Ihnen praktische Tipps und Anregungen gegeben sowie Ihre individuellen Fragen beantwortet.
Leitung: Hilde Rutsch, Dipl. Sozialarbeiterin, KISS Stuttgart, Stefanie Rieger, Sozialpädagogin, M.A., AOK Stuttgart-Böblingen
Termin: Dienstag, 04.02.2020, 18:30 – 20:30 Uhr
Ort: AWO Begegnungsstätte, Ostendstraße 83, 70188 Stuttgart
Kostenfreie Veranstaltung für Menschen aus Selbsthilfegruppen/-initiativen
Anmeldung bis 31.01.2020 bei KISS Stuttgart per Direktanmeldung über unsere Homepage, unter Telefon 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de

„In Search…“ – Filmveranstaltung am Internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

Eine mutige und entschlossene junge Frau spricht in ihrem preisgekrönten autobiografischen Dokumentarfilm „In Search…“ über ihre Erfahrungen mit der weiblichen Genitalverstümmelung und erforscht im Gespräch mit anderen Frauen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, das emotionale Dilemma.
Eintritt frei. Der Filmabend wird vom Gesundheitsamt in Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen veranstaltet.
Termin: Donnerstag, 06.02.2020, 18:30 Uhr
Ort: Treffpunkt Rotebühlplatz, Theodor-Bäuerle-Saal, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Fortbildung Pädiatrische Diabetologie „Erwachsenwerden mit Diabetes“

Für Betroffene und ihre Angehörigen sind die Entwicklungsaufgaben, welche Jugendliche und junge Erwachsene trotz und mit der chronischen Erkrankung Diabetes mellitus bewältigen müssen, eine große Herausforderung, die nicht immer sofort gelingt. Was das Erwachsenwerden für die Betroffenen und für die Familie bedeutet und wie die Selbsthilfe und andere Institutionen unterstützen können, erörtern erfahrene Referent*innen aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
Flyer als PDF: www.kiss-stuttgart.de/wp-content/uploads/2020/01/200215_Flyer_Holl_Hecker_Symposium_2020_02_15-2.pdf
Termin: Samstag, 15.02.20, 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart
Veranstaltung für alle, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Diabetes zu tun haben.
Anmeldung bis zum 07.02.20 per Fax, Post oder E-Mail, siehe Flyer

KISS & Kino: Green Book – Eine besondere Freundschaft

Wir begeben uns ins Jahr 1962 und begleiten im Oscar prämierten Film Green Book den afroamerikanischen Weltrang-Pianisten Dr. Don Shirley bei seiner Konzertreise. Für diese benötigt er einen Fahrer und Bodyguard, wofür er Tony Lip, einen knallharten, italienisch-amerikanischen Türsteher aus der Bronx, rekrutiert. Trotz ihrer deutlichen Unterschiede entwickeln die beiden Männer bald ein unerwartetes Verhältnis. Die Konzertreise führt beide in den tiefen Süden der USA, auf der sie in einer Ära der Rassentrennung auf Rassismus und Gefahren stoßen.
2020 setzen wir unsere KISS & Kino Reihe fort und präsentieren in Kooperation mit dem Delphi Arthaus Kino kostenfrei diesen unterhaltsamen und berührenden Kinofilm. Vor und nach dem Film besteht vor Ort die Möglichkeit, sich bei KISS-Mitarbeiter*innen über die Selbsthilfe und die Angebote der KISS Stuttgart zu informieren.
Leitung: KISS-Mitarbeitende
Termin: Mittwoch, 19.02.2020, 17:15 Uhr
Ort: Delphi Kino, Tübinger Str. 6, 70178 Stuttgart
Kostenfreie Veranstaltung für Menschen, die Lust auf einen unterhaltsamen, inspirierenden Abend haben.
Reservierung bis zum 19.02.2020 um 14:00 Uhr unter kino@kiss-stuttgart.de möglich

Selten sind viele – 1. Süddeutscher Tag der Seltenen Erkrankungen

Seit 2007 gibt es den Tag der seltenen Erkrankungen, um den 300 Millionen Menschen weltweit, die mit einer Seltenen Erkrankung leben, eine Stimme zu geben.
Diese Jahr findet nun der 1. Süddeutsche Tag der Seltenen Erkrankungen in Ulm statt. Ziel ist, die Anliegen von Patient*innen mit einer Seltenen Erkrankung noch mehr in den Fokus rücken. Den Tag über gibt es ein informatives Programm aus verschiedenen Vorträgen und Workshops zu Seltenen Erkrankungen, sowie die Möglichkeit, sich bei den vertretenden Selbsthilfegruppen vor Ort zu informieren.
Flyer als PDF unter www.kiss-stuttgart.de/wp-content/uploads/2020/01/Flyer_Selten-sind-viele-1.S%C3%BCddeutscher-Fachtag-der-Seltenen-Erkrankungen.pdf
Termin: Samstag, 29.02.2020, 10:30 – 16:00 Uhr
Ort: Haus der Begegnung, Grüner Hof 7, 89073 Ulm
Kostenfreie Veranstaltung für Patient*innen, Ärzt*innen und interessierte Menschen
Anmeldung bis Montag 17.02.20 online unter www.kvbawue.de/seltene-erkrankungen

Lange Nacht der Partizipation

Die baden-württembergische Initiative Allianz für Beteiligung e. V. wird am 12.03.2020 die zweite „Lange der Nacht der Partizipation“ an der Universität Stuttgart durchführen. Projekte, die in Kooperation mit Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft entstanden sind, stellen sich dort vor. Näheres zum Projekt: www.allianz-fuer-beteiligung.de/events/lange-nacht-der-partizipation-2020
In Vorbereitung darauf laden die Stadtteilvernetzer Stuttgart e. V. zu zwei Fortbildungsveranstaltungen für Netzwerk- und Nachbarschaftsinitiativen ein. Beide Veranstaltungen sind gebührenfrei:

  • Mittwoch, 22.01.2020, 18:30 – 21:30 Uhr: „Niet- und nagelfest – Projekte erfolgreich gestalten“ – Projektmanagement für das bürgerschaftliche Engagement (in Kooperation mit der vhs und dem Forum der Kulturen e.V.). Weitere Informationen unter: www.forum-der-kulturen.de/alle-termine
  • Freitag, 06.03.2020, 18:00 – 21:00 Uhr: „Den Stein ins Rollen bringen“ – wie Sie Ihre Idee für ein gemeinnütziges Projekt umsetzen können (in Kooperation mit dem Treffpunkt 50plus). Weitere Informationen bei Dr. Brigitte Reiser, E-Mail: reiser@stadtteilvernetzer-stuttgart.de

Infoveranstaltung für Menschen aus Selbsthilfegruppen/-initiativen: Digitalisierung! Schöne neue digitale Welt?

Was versteht man eigentlich unter dieser Digitalisierung, von der immer alle sprechen? Wie wirkt sich diese Technisierung der Gesellschaft in der Praxis aus – im Gesundheits- und Sozialwesen, in der Selbsthilfe, in meinem ganz persönlichen Alltag? Vieles geht heute „automatisch“, die Abläufe verändern sich. Ohne Lernanstrengung lässt sich moderne Technik nicht erschließen, denn ein Smartphone ist mindestens so komplex wie smart. Der digitale Wandel bedeutet auch für den Selbsthilfebereich neue Möglichkeiten, ebenso wie neue Herausforderungen. In dieser Infoveranstaltung nehmen wir Sie mit auf eine Reise in die digitale Gegenwart und Zukunft in unserem Land, geben Tipps zur Nutzung „smarter“ Geräte und sozialer Netzwerke. Dabei interessiert uns besonders, wie die Selbsthilfe in der Gruppenarbeit von den neuen digitalen Möglichkeiten profitieren kann. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zu einer gemeinsamen Frage- und Diskussionsrunde.
Referent: Jan Siegert, Dipl. Sozialarbeiter, KISS Stuttgart, Hochschuldozent für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Termin: Dienstag, 17.03.2020, 18:30 – 20:30 Uhr
Ort: NABU Naturschutzbund, Tübinger Str. 15, 70178 Stuttgart
Kostenfreie Veranstaltung für 6 bis 20 Menschen aus Selbsthilfegruppen/ -initiativen
Anmeldung bis 03.03.2020 bei KISS Stuttgart per Direktanmeldung über unsere Homepage, unter Telefon 0711 6406117 oder E-Mail info@kiss-stuttgart.de

Sendetermine der Redaktion der Selbsthilfegruppen im Freien Radio für Stuttgart

Selbsthilfe auf Sendung! Die Redaktion der Selbsthilfegruppen im Freien Radio für Stuttgart sendet mehrmals pro Monat. Wer bei der Redaktion der Selbsthilfegruppen mitmachen möchte, kann sich melden über selbsthilfe@onlinehome.de
Das Freie Radio für Stuttgart ist zu empfangen auf 99,2 MHz über Antenne in Stuttgart und drum rum oder als Livestream übers Internet unter www.freies-radio.de
Die nächsten Sendetermine:

  • 30.01.2020, 19:00 Uhr „Stotterfunk“
    Die Radiosendung der Selbsthilfegruppe stotternder Menschen in Stuttgart. Wir informieren rund um das Thema Stottern und andere allgemeine Themen mit aktuellen Berichten, Interviews, Talkgästen und Musik von Pop bis Punk. www.stotterfunk.de
  • 06.02.2020, 19:00 Uhr „Sozialmagazin“
    Zu Gast bei Dr. Wilfried Pfaff ist der Stuttgarter Performancekünstler und Bildhauer Thomas Putze.
  • 05.03.2020, 19:00 Uhr „Sozialmagazin“
    Thema: Engagement für Menschen, eine Magazinsendung mit Sabine Gärttling.
  • 02.04.2020, 19:00 Uhr „Sozialmagazin“

Aktionstage

  • 19.01.2020 – Weltreligionstag
  • 19.01.2020 – Welttag der Migrant*innen und Flüchtlinge
  • 26.01.2020 – Welt-Lepra-Tag
  • 27.01.2020 – Gedenktag für die Opfer des Holocaust
  • 28.01.2020 – Europäischer Datenschutztag
  • 29.01.2020 – Tag des Blindenhundes
  • 04.02.2020 – Weltkrebstag
  • 06.02.2020 – Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung
  • 09.02.2020 – Tag der Zahnschmerzen
  • 10.02.2020 – Tag der Kinderhospizarbeit
  • 10.02.2020 – Europäischer Tag der Epilepsie
  • 11.02.2020 – Welttag der Kranken
  • 11.02.2020 – Tag des Europäischen Notrufes 112
  • 11.02.2020 – Safer Internet Day
  • 13.02.2020 – Welttag des Radios
  • 20.02.2020 – Welttag der Sozialen Gerechtigkeit
  • 21.02.2020 – Internationaler Tag der Muttersprache
  • 22.02.2020 – Behaupte-Dich-gegen-Mobbing-Tag
  • 27.02.2020 – Welttag der Eisbären
  • 29.02.2020 – Tag der seltenen Erkrankungen
  • 03.03.2020 – Welttag des Hörens
  • 03.03.2020 – Tag des Artenschutzes
  • 07.03. 2020 -Tag der gesunden Ernährung
  • 08.03.2020 – Internationaler Frauentag
  • 14.03.2020 – Weltnierentag
  • 15.03. 2020 -Tag der Rückengesundheit
  • 15.03.2020 – Internationaler Tag gegen
  • Polizeibrutalität
  • 16.03.2020 – Tag der Informationsfreiheit
  • 18.03.2020 – Bundesweiter Aktionstag für die Freiheit der politischen Gefangenen
  • 20.03.2020 – Internationaler Tag des Glücks
  • 20.03.2020 – Welt-Mundgesundheitstag
  • 21.03.2020 – Internationaler Tag des Waldes
  • 21.03.2020 – Internationaler Tag gegen Rassismus
  • 21.03.2020 – Welt-Down-Syndrom-Tag
  • 22.03.2020 – Weltwassertag
  • 22.03.2020 – Tag der Kriminalitätsopfer
  • 24.03.2020 – Welttuberkulosetag
  • 24.03.2020 – Tag für die Wahrheit über Menschenrechtsverletzungen
  • 25.03.2020 – Internationaler Tag der Solidarität mit inhaftierten und vermissten Mitarbeiter*innen
  • 30.03.2020 – Earth Hour
  • 01.04.2020 – Tag der älteren Generation
  • 02.04.2020 – Welt-Autismus-Tag
  • 07.04.2020 – Weltgesundheitstag

Impressum des Newsletters


Newsletter als pdf-Download